FAST AKTUELLES · 06. Oktober 2019
Es ist zwar nicht die Verbannung aus dem Paradies, aber es ist die Verbannung aus dem öffentlichen Thailand-forum -TIP. Wegen Kritik an dortiger geduldeter menschenverachtender Kommentare, die vor 5 Monaten hier auf der Seite beschrieben wurden. Möglicher Weise auch wegen einer negativen Empfehlung meinerseits als langjähriger Member dieses Forums. Fazit: Bei den "Big sozial media" wird der Schreiber, nicht der Kritiker gesperrt. Im TIP-forum gehts anders herum. Aber lest selbst!
Norwegen · 08. Juli 2019
Ein weitere Alltag in der Pampa auf der Südwestspitze der Insel Hitra mit seinen Unwägbarkeiten, Überraschungen und Pannen , sowie dem Austausch einer Starkstrom dreifasigen Freileitung auf einer Insel. Einfach ein Alltag hier!! PS: Da sind keine Menschen aufgehängt an den Strommasten, wie es klein im Bild zu vermuten könnte. Es sind zwei aktive Monteure des Stromlieferanten!! Einfach mal lesen.
Norwegen · 02. Juli 2019
Nach dem im Herbst alles "Winterfest" gemacht wird, ist im Frühjahr bei der Ankunft auch erst einmal viel Arbeit angesagt, um den "Gebrauchszustand" aller Dinge wieder herzustellen. Frost ist der eigentliche "Feind"! Der musste an verschieden Orten wo Wasser fließt und an Gegenständen wie Batterien, Uhren PP. durch "Frostwacht" unbedingt verhindert werden. Um keine Sturm- und Winterschäden zu haben, bedarf es einer Vorsorge und einer Nachsorge. Das ist ein Teil des "Überlebens" , also Alltag!
noch nicht Vergessen! · 01. Juli 2019
Ich wollte zur West- Berliner Kriminalpolizei, wollte die Uniform ablegen. Die Bewerbungen von "Schupos" zur "Kripo" wurden den Dienstellen der uniformierten Polizei ungern gesehen und auch sogar teilweise behindert. Sogenannte "heimliche" Bewerbungen waren üblich geworden. "Wer länger bei der Kripo gearbeitet hat, war für die Schutzpolizei meist nicht mehr zu gebrauchen!" Dieser Satz eines hohen Schutzpolizeiführers sagt wohl alles zum damaligen (???) Zeitgeist!
FAST AKTUELLES · 27. Mai 2019
Die sprachliche Verwahrlosung bei dem Austausch von Meinungen, besonders politischer Argumente, beiden großen Sozialnetzwerken, wie Facebook pp., hat dazu geführt, dass automatische Filter aussondern und sperren. Dies geschieht aber nicht in öffentlichen Foren. Dazu habe ich hier ein Beispiel aus dem Thailand Forum TIP beschrieben und glaube bald werden die "ewig gesperrten bei den Großen" sich einen neuen "Spielplatz" suchen. Menschenverachtendes ist nach meiner Meinung auch Jugendgefährdent!
noch nicht Vergessen! · 28. März 2019
Eigentlich wahnsinnige Typen, die sich dem Risiko hoher eigener Verschuldung aussetzten, falls eine geplante Bildungsreise aus welchen Gründen auch immer "geplatzt" wäre! So war das halt als junger Mensch, glauben etwas sinnvolles zu tun. Eigenständig Bildungsreisen zu organisieren, auch konstruktive Gewerkschaftsarbeit halt. Hohe Risikobereitschaft ohne bedeutenden Eigennutz, für Andere auf zubringen, heute als Gutmenschen bezeichnet. Die erste Japanreise, nichts zum vergessen!
noch nicht Vergessen! · 16. März 2019
Dieser Teil meiner Erinnerungen an die unruhige Zeiten in Berlin-West um 1968 , gewaltsame Demos, Straßenkämpfe, unzählige Überstunden, kiffende Langzeitstudenten und angebliche Pazifisten, kurzfristige eigene Zweifel am "System", sind meist schon verflacht. Eigene Probleme, Vertrauensverlust in eigene Kollegen und Bruch mit der GDP sind jedoch wie eingebrannt. Trotz eines lukrativen Angebotes in der Versicherungsbranche bin ich dem Polizeiberuf treu geblieben! Es gibt nichts zu bereuen!!
noch nicht Vergessen! · 26. Februar 2019
Bei der Bereitschaftspolizei in West-Berlin gab es für jeden "Sektor"die sog. "Pioniere" (Notstands-, später Bautechnische Bereitschaften). Ich bin dort gelandet und hatte mein Ziel "Handwerker in Uniform" - mit Schlips- eigentlich ereicht. Die Zeit beim "BGS" war für mich noch erwähnendwert. Diese Erinnerungen beziehen sich auch auf "Reisen durch die DDR" als Polizist aus "Der selbständigen politischen Einheit Westberlin" (ofizieller Begriff der "Antifaschistischen DDR" für West-Berlin).
noch nicht Vergessen! · 29. Januar 2019
Meine Pläne Studium in West-Deutschland sind ad akta, der Schiffbau in West-Berlin geht dem Ende zu. Als Schweisser zu arbeiten bringt zwar gutes Geld, kann aber nicht mein Lebensziel sein. Es muss etwas geschehen, etwas anderes her! Da hörte ich von "Pionieren" der Berliner Bereitschaftspolizei, die wie Handwerker arbeiten, aber mit Schlips und Kragen! Der Gedanke begeisterte, trotz des geringen Lohns und der Skepsis bei Kasernierung und Tragen von Uniform. Na ja, lest und schaut selbst!
noch nicht Vergessen! · 25. Januar 2019
Das Boot "MB Tümmler" war für uns eine ganze Zeit nicht nur zeitweilige Freizeitbeschäftigung, sondern es war unser Zuhause auf dem Wasser. Eine unbeschwerte, wunderbare Zeit die man nicht vergisst. Ein missglückter Entführungsversuch der Grenzer auf dem Griebnitzsee, Angeln im Morgengrauen und ein volles Badeboot am Wochenende. Die vielen Fahrten auf der Unterhavel mit diesem besondern Boot machten uns dort bekannt wie ein "bunter Hund". Sogar für einen Film wurde das "Hausboot"gebraucht.

Mehr anzeigen