Norwegen · 06. August 2020
Corona Jahr 2020 hat für mich nur wenig Bedeutung, denn nach der "Flucht" aus dem Berlin, der Hochburg der COVID-19 Ignoranten, auf die norwegische Insel Hitra gibt es weniger persönliche soziale Kontakte. Hitra hatte bis jetzt noch keine Coronafälle . Hoffentlich bleibt es so. Zwischenzeitlich gehe ich wieder Angeln, Wandern, betreibe umfassende Selbstversorgung, jegliche Art von Instandhaltung. Außerdem verändere ich mich hier kaum, den ich war, bin und bleibe gut zu Vögeln. War ich immer!!!
Norwegen · 03. August 2020
Im Jahr 2020 ist vieles anders. Kaum Touristen unterwegs. Dänemark Grenzen sind zu. Einzige Wege nach Norwegen über die Fähren nach Schweden sind zwar unkontrolliert, aber.... die norwegische Grenze ist für alle Nichteinwohner dicht. Die nächtliche Fähre Rostock nach Trelleborg hatte immer eine teure Kabinenpflicht, diesmal nicht. Intensive Personenkontrolle mit Passport am Grenzübergang nach Norwegen und..... Anweisung zu einer 10tägigen häuslichen Quvarantäne. Die Seen waren fast Eisfrei!
FAST AKTUELLES · 13. Februar 2020
Wenn ich richtig liege zeugt das Bild von enormer Selbstkontrolle, eine gute Eigenschaft, nicht nur bei Tieren. Moderatoren in Webforen, haben die Aufgabe zu schlichten und unerwünschte oder unpassende, verletzende, gesetzeswidrige Beiträge zu löschen, zu verschieben oder zu sperren. Das sehen wohl einige "Mods" im Thailand-TIP-Forum anders. Menschenverachtung , öffentlicher Tötungswunsch oder aufforderung sind bei denen kein Anlass zum löschen oder sofortigen handeln.
Norwegen · 18. Oktober 2019
Eine Hütte in der norwegischen Natur der Insel Hitra am Meer ist schön, aber ohne fließendes Wasser nur halb so schön für einen dauerhaften Aufenthalt. Eine Wasserversorgung musste her, um das umständliche "Wasser holen" mit Eimer und Kanistern zu beenden. So wurde der nahegelegene See angezapft und eine Versorgung über ein kleines "Wasserwerk" mit fließendenm Wasser - im Sommer wie auch Winter - aus dem "Hahn" hergestellt. Dazu wurde ein kleines Pumpenhaus mit Drucktank und Pumpe gebaut.
FAST AKTUELLES · 06. Oktober 2019
Es ist zwar nicht die Verbannung aus dem Paradies, aber es ist die Verbannung aus dem öffentlichen Thailand-forum -TIP. Wegen Kritik an dortiger geduldeter menschenverachtender Kommentare, die vor 5 Monaten hier auf der Seite beschrieben wurden. Möglicher Weise auch wegen einer negativen Empfehlung meinerseits als langjähriger Member dieses Forums. Fazit: Bei den "Big sozial media" wird der Schreiber, nicht der Kritiker gesperrt. Im TIP-forum gehts anders herum. Aber lest selbst!
Norwegen · 08. Juli 2019
Ein weitere Alltag in der Pampa auf der Südwestspitze der Insel Hitra mit seinen Unwägbarkeiten, Überraschungen und Pannen , sowie dem Austausch einer Starkstrom dreifasigen Freileitung auf einer Insel. Einfach ein Alltag hier!! PS: Da sind keine Menschen aufgehängt an den Strommasten, wie es klein im Bild zu vermuten könnte. Es sind zwei aktive Monteure des Stromlieferanten!! Einfach mal lesen.
Norwegen · 02. Juli 2019
Nach dem im Herbst alles "Winterfest" gemacht wird, ist im Frühjahr bei der Ankunft auch erst einmal viel Arbeit angesagt, um den "Gebrauchszustand" aller Dinge wieder herzustellen. Frost ist der eigentliche "Feind"! Der musste an verschieden Orten wo Wasser fließt und an Gegenständen wie Batterien, Uhren PP. durch "Frostwacht" unbedingt verhindert werden. Um keine Sturm- und Winterschäden zu haben, bedarf es einer Vorsorge und einer Nachsorge. Das ist ein Teil des "Überlebens" , also Alltag!
noch nicht Vergessen! · 01. Juli 2019
Ich wollte zur West- Berliner Kriminalpolizei, wollte die Uniform ablegen. Die Bewerbungen von "Schupos" zur "Kripo" wurden den Dienstellen der uniformierten Polizei ungern gesehen und auch sogar teilweise behindert. Sogenannte "heimliche" Bewerbungen waren üblich geworden. "Wer länger bei der Kripo gearbeitet hat, war für die Schutzpolizei meist nicht mehr zu gebrauchen!" Dieser Satz eines hohen Schutzpolizeiführers sagt wohl alles zum damaligen (???) Zeitgeist!
FAST AKTUELLES · 27. Mai 2019
Die sprachliche Verwahrlosung bei dem Austausch von Meinungen, besonders politischer Argumente, beiden großen Sozialnetzwerken, wie Facebook pp., hat dazu geführt, dass automatische Filter aussondern und sperren. Dies geschieht aber nicht in öffentlichen Foren. Dazu habe ich hier ein Beispiel aus dem Thailand Forum TIP beschrieben und glaube bald werden die "ewig gesperrten bei den Großen" sich einen neuen "Spielplatz" suchen. Menschenverachtendes ist nach meiner Meinung auch Jugendgefährdent!
noch nicht Vergessen! · 28. März 2019
Eigentlich wahnsinnige Typen, die sich dem Risiko hoher eigener Verschuldung aussetzten, falls eine geplante Bildungsreise aus welchen Gründen auch immer "geplatzt" wäre! So war das halt als junger Mensch, glauben etwas sinnvolles zu tun. Eigenständig Bildungsreisen zu organisieren, auch konstruktive Gewerkschaftsarbeit halt. Hohe Risikobereitschaft ohne bedeutenden Eigennutz, für Andere auf zubringen, heute als Gutmenschen bezeichnet. Die erste Japanreise, nichts zum vergessen!

Mehr anzeigen