Mein gelebter Traum


Mein erster Besuch in Norwegen war 1964 mit einem Freund, einem alten Auto und einem Zelt.

Als ehenmaliger West Berliner, also einem "eingezäunten Inselbewohner", der den Grunewald wie seine eigene Hosentasche kannte, war dies ein unwahrscheinlich großes Freiheitsgefühl in der wunderbaren norwegischen Natur.

Am Nordkap stand lediglich ein kleines Natursteinhaus und kaum Touristen unterwegs. 

 

Fast ausnahmslos war Norwegen jedes Jahr das Urlaubsreiseziel zum Wandern in Finnmark und der inponierenden Bergwelt oder zum Angeln und Campen in der Natur der Küsten mit kleinem Zelt und später ab 1990 mit kleinem Wohnwagen (Queck-junior)

Mein damals erwachsener Traum von einer kleinen Hütte an der norwegischen Küste hat sich dann 1996 auf der Insel Hitra in Mittelnorwegen realisiert.

Seit 2001 lebe ich in der kleinen Hütte an der kleinen Bucht mit dem Namen "Skjellvalen"

In den letzten 50 Jahren hat sich in Norwegen und im eignen Leben viel verändert.

Meinem Traum werde ich aber weiterleben solange die "Füße tragen".

So habe ich mich entschlossen auch andere interessierte an meinem "gelebten Traum" hier teilhaben zu lassen.

 

Man sehen ob mir dies gelingt.

Klaus

 

 

Wer kann schon auf einer kleinen Insel ein Lagerfeuer entfachen und grillen?

Hier sind es nur Würstchen, aber ansonsten ist es eigener frisch gefangener Fisch.

Adler kreisen am Himmel, Möwen warten in der Felswand auf die Reste und neugierige Wildschafe blöken lautstark in der Nähe.

 

Voraussetzung ist natürlich schönes Wetter, ein Boot und Freude am einfachen Leben in der Natur.

Wer mehr erfahren will sollte sich bei mir umsehen und stöbern, den ich werde weiteres hier berichten.